Probleme lösen | Herausforderungen bewältigen | Krisen meistern | Kreativität erlenren | Entscheidungen treffen | NUSS²

Mind-Map



Mit einer Mind-Map (einer Gedanken[land]karte, Gedächtnis[land]karte), entwickelt von Tony Buzan, kann man Themengebiete einfacher aufspalten, visuell darstellen und planen. Es ist auch sehr gut für Mitschriften geeignet.

Mithilfe einer Mind-Map können sich die Gedanken freier entfalten und die Fähigkeiten des Gehirns werden besser genutzt.
Lassen Sie mich das kurz an einem sehr einfachen Beispiel klarmachen, einem Einkaufszettel. Stellen Sie sich vor, Sie hätten 20 verschiedene Sachen auf einen Einkaufszettel geschrieben und ihn dann zu Hause vergessen.

An wie viele Dinge könnten Sie sich im Geschäft noch erinnern? Selbst wenn Sie so einen Zettel mithaben, ist er sehr unstrukturiert, und man fährt mit dem Einkaufswagen ständig von Abteilung zu Abteilung, weil man mal wieder etwas übersehen hat.

Ich lasse in einigen Seminaren so eine Einkaufsliste erstellen und sammle Sie dann ein. Nach ca. 30 Minuten lasse ich dann von den Teilnehmern die Liste auswendig neu erstellen. Dabei kommt meist etwas ganz anderes heraus. Im Schnitt sind es 5 bis 7 Dinge, die tatsächlich auf der Liste standen.
Nach einiger Zeit lasse ich eine Einkaufsliste als Mind-Map erstellen und auch diese sammle ich ein. Normalerweise ist das am Ende des ersten Tages und erst am nächsten Morgen lasse ich den Einkaufszettel (die Einkaufsmap) neu erstellen. Nur selten liegen die Teilnehmer unter 15 Dingen aus der Originalliste. Eine deutliche Verbesserung, oder?

Ich erinnere mich an einen Teilnehmer, der sich aus der normalen Liste lediglich eine einzige Sache merken konnte und das gerade mal nach 30 Minuten. Mit dem Mind-Map kam er, am nächsten Morgen, auf sage und schreibe 19 Dinge. Er hätte vor Freude fast geweint. :-)

Die Darstellung in Form eines Mind-Maps ist dem Gehirn angepasst und damit einfacher für uns zu merken. Es sind beide Gehirnhälften beteiligt, wodurch die Erinnerung verstärkt wird.

Ich verwende Mind-Maps bereits seit 1989 und mache alles in Mind-Maps. Ich kann schon gar nicht mehr anders. Sobald ich Notizen mache, nehme ich mir ein Blatt Papier, am besten ohne Linien und nicht kariert, ins Querformat, und schreibe das Hauptthema in die Mitte. Die Hauptpunkte kommen an die großen Äste, die ich im Uhrzeigersinn anlege. Die Unterpunkte und deren Unterpunkte werden dann als Verzweigungen hinzugefügt.

Ich lasse immer etwas Platz zwischen den Ästen, sodass ich jederzeit noch etwas dazwischenfügen kann. Ich stehe mir dadurch nicht selbst im Weg und kann mich auf die eigentliche Aufgabe konzentrieren. Noch einfacher geht das Ganze natürlich mit einer Software.

Für mich ist Mind-Mapping eine der genialsten Erleichterungen in meinem Leben und ich kann nur jedem empfehlen, damit anzufangen.
Mittlerweile kann man für fast alle Themen aus der Schule fertige Mind-Maps kaufen, um so schneller und einfacher zu lernen. Vor einiger Zeit hatte ich ein Mind-Map über Napoleon in der Hand – sehr beeindruckend und wirklich zu empfehlen.

Mein neues Buch:
Gibt's das auch in schön? Probleme lösen, Herausforderungen bewältigen, Krisen meistern.
 
Taschenbuch auf Amazon: http://amzn.to/2ipzIbu
E-Book auf Amazon: http://amzn.to/2iGJ7c6


Taschenbuch
bei Amazon für
16,99 €

EBook
bei Amazon für
9,99 €

Taschenbuch
bei Amazon für 14,98€

EBook
bei Amazon für 5,99 €

EBook
bei Amazon für 2,99 €

Taschenbuch bei Amazon
für 6,99 €

EBook
bei Amazon
für 2,99 €

Taschenbuch
bei Amazon für 4,99 €

EBook
bei Amazon für 3,42 €

© Copyright by gibtsdasauchinschoen.de